Übersicht

“Es macht richtig Spaß, dass umzusetzen was du und die anderen Profis die du einlädst uns versuchen zu vermitteln. Für mich ist das viel zu viel Info auf kurze Zeit. Ich werde aber versuchen das nach und nach in Angriff zu nehmen. Jetzt mal vorerst eine vernüftige Genetik an meinen Stand und nächstes Jahr das umsetzen was Lutz uns beigebracht hat.”

Robert Reiner

Imkern im angepassten Brutraum – für uns zwischenzeitlich die herausragendste Betriebsweise. Nach dem Wechsel von zweizargig Zander auf einzargig Zadant im angepassten Brutraum, ist nicht nur die Schwarmkontrolle easy, sondern es macht im Frühjahr so richtig Spaß, den Völkern bei der energiegeladenen Entwicklung zuzusehen und wenn man bei entsprechenden Trachtverhältnissen den dritten Honigraum aufsetzen kann, schwillt das Imkerherz erst so richtig an.

Für den Erfolg ist aber auch hier ein umfangreiches Wissen erforderlich. Mit den Online-Schulungen von der Prof. Ludwig Armbruster Imkerschule ist es ein Leichtes, sich in diese Betriebsweise einzuarbeiten.

Danke Jürgen Binder, dass es diese Möglichkeit gibt!

Bea & Axel von der kleinen Schwarzwaldimkerei, Bad Wildbad

“Habe endlich Gelegenheit gefunden mir den Film über Norbert Truppe anzuschauen. Der Film war der Beste, den ich seit langer Zeit gesehen habe und ich möchte mich bei Ihnen für diesen Film bedanken. Aber noch mehr gilt mein Dank Herrn Truppe, das er aus seiner Imkerei kein Geheimnis macht und uns daran hat teilhaben lassen. Vielen Dank.”

Gerhard H.Salomon

“Vielen, vielen Dank für den “Angepassten Brutraum”. Ich habe konsequent die Hinweise umgesetzt und fast perfekte Brutwaben. So macht Imkern Spaß.”

Angela Bierhahn

“Ich verfolge die Veröffentlichungen der Armbruster Imkerschule sehr gerne. Die liebevoll ausgewählte Begleitmusik, die Speakungen, das politische Engagement Herrn Binders für die Biene und die Diskussionsplattform der Symposien für alternative Betriebsweisen stellen eine Einzigartigkeit dar, die ich nicht mehr missen möchte! Die Schwarmkontrollen im angepassten Brutraum mit 5-6 Bruträhmchen sind zügig gemacht. Die Bienen lenke ich durch drei oder mehr Honigräume weg vom Brutnest. Dann noch die Buckfast-Biene in der Beute, die bis zum Verdeckeln der Weiselzellen stiftet – so macht Imkern Spaß! Diesen Spaß habe ich Ihren Veröffentlichungen zu verdanken. Denn diese gaben mir den Mut, mich auf die Betriebsweise des angepassten Brutraums einzulassen. Leider hatte ich diese Informationsmöglichkeiten nicht zu Beginn meines Imkerns, aber dafür sauge ich sie jetzt um so mehr auf.”

Michaela Harder

“In den letzten zwei Jahren habe ich einen großen Schritt in Richtung einer professionellen Imkerei gemacht. Dabei hilft es, wenn Wissen und Inspiration vorhanden sind. Das fand ich letztes Jahr in überfließender Größe bei der Armbruster Imkerschule. Ich habe die Online-Kurse studiert und nehme an den regelmässigen Sprechstunden für Mitglieder teil. Die ansteckende Begeisterung haben mich motiviert, die Bienen ernst zu nehmen und bestehende Ideen loszulassen. Das ist manchmal ziemlich schwierig, weil bestimmte Glaubenssätze tief sitzen.

Ich habe komplett auf den einräumigen Brutraum umgestellt und arbeite mit drei wärmedämmenden Schieden. Die Ergebnisse sind phänomenal besser als bei meiner bisherigen Arbeitsweise in der zweiräumigen Deutsch Normal Betriebsweise.”

Jan Luesink, Niederlaande

“Ich habe nach einem Demeter Imkerkurs zwei Jahre erfolglos geimkert. Meine Patin wusste nichts über das Brutraummanagement, so dass ich anfangs auch immer schön das Brutnest erweitert habe und am Ende nur 5 kg Honig als Ernte rauskam. Als dann noch die Völker wegen der schiefgelaufenen AS Behandlung alle schon im Herbst tot waren, war ich ziemlich frustriert und musste wieder bei Null anfangen.

Durch Zufall bin ich auf die Sprechstunden der Armbruster Imkerschule gestoßen. Hier hatte ich die ersten Aha Erlebnisse und habe einige Tipps ausprobiert. Bald darauf habe ich den Anfänger Theorie und Livekurs gebucht. Jetzt bin ich Fördermitglied bei den Fortgeschrittenen und helfe vielen Jungimkern mit dem Wissen von Jürgen, die genauso planlos wie ich früher im Dunkeln tappen. Ich fühle mich jetzt sicher mit den Bienen, es läuft richtig gut und ich kann sagen, dass ich endlich weiß, was ich tue. Seit den Kursen habe ich keine Winterverluste mehr und dieses Jahr sind alle Honigräume voll. Außerdem habe ich dieses Jahr erfolgreich einen Schwarm verhindert und einem Altimker erklären können, warum sein Schwarm abgegangen ist, obwohl er Zellen gebrochen und Brutwaben geschröpft hat.

Ich kann allen Anfängern oder “weniger erfolgreichen” Imkern die Online Kurse der Armbruster Imkerschule nur wärmstens ans Herz legen. Sie sind unterhaltsam, alles ist super zu verstehen und man bekommt ein tiefes Wissen, ohne das man nicht imkern kann, da man sonst zu viele Fehler macht und irgendwann den Spaß verliert. Übrigens habe ich ziemlich schnell ohne Paten weiter geimkert, da ich genug Wissen durch die Kurse gesammelt habe.”

Jessica Burk, Bad Soden, imkere jetzt im 5. Jahr

“Ich bin 38 Jahre alt und im Imkere „aktiv“ nun schon seit über 20 Jahren. Bienen haben und Imker sein sind für mich mittlerweile zwei unterschiedlich Dinge. Wie in unserer Region bayerischer Wald üblich, hatten auch wir das Zandersystem. Betrieben mit zwei Bruträumen weil Bienen ja „Platz brauchen“. Verbunden mit vielen Schwärmen und mäßigem Honigertrag machte diese Betriebsweise immer sehr viel Arbeit. Ich erinnere mich noch gut an

  • die Stundenlangen Durchsichten, bedingt durch die zwei Bruträume
  • das Honigwaben aus Brutraum entnehmen beim Schleudern (mit Brut ausschneiden usw.)
  • das „Einwabenableger“ machen
  • das Varroachaos mit der Ameisensäure……

Eher durch Materialmangel, ging ich vor 8 Jahren dazu über, nur mehr einen Brutraum im Zandersystem zu belassen. Der Vergleich von meinem Bienenstand zu dem meiner Eltern, welcher nach wie vor mit der zweiräumnigen Betriebsweise imkerten, war enorm. Ich konnte mit 8 Völkern annähernd den Honigertrag aufweisen wie meine Eltern mit damals 25 Völkern.

Damit begann für mich die Zeit des „angepassten Brutraums“. Die richtige Lektüre wurde beschafft und auch Youtube wurde ein entscheidender Begleiter im Imkerleben. Hier ist allerdings Fluch und Segen eng beieinander. Was der eine verteufelt, ist des anderen Heilsbringer.

Die Armbruster Imkerschule, und damit auch Sie, vermitteln meiner Meinung nach die beste Art und Weise der Bienenhaltung in Perfektion. Ein Beispiel dafür hatte ich dieses Frühjahr mit einem sehr schwach überwintertem Volk. Dieses hätte ich früher wohl mit einem anderen vereinigt. Jetzt allerdings, durch konsequentes Schieden, eng und warm halten, hat das Volk jetzt in der Waldtracht bereits einen Honigraum vollgetragen und einen Brutblock von 6 Waben Holz auf Holz angelegt –  Schieden rettet Völker ist mein Fazit.

Auch die Überwinterung ist, Dank des Schiedens weitaus entspannter geworden. Die Bienen holen was Sie brauchen hinter dem Schied und der Brutblock ist kompakt und warm –  ich bin begeistert.

Die Wichtigkeit des Beespace erschließt sich mir auch immer mehr, vor allem seit ich parallel mit einem vernünftigen Dadant-System arbeite. Hier gibt es faktisch keinen Verbau und somit keine Sauerei mehr. Den Angepassten Brutraum kann ich also unbedingt empfehlen, unabhängig vom Beutensystem – es klappt in jedem. Danke an Sie, Ihre direkte Art, die klaren Ansagen und die klare Linie, welche ich voll vertrete.”

Danke und schönen Gruß aus dem bayerischen Wald Hannes Behringer

Hier die Termine zu unseren Online-Sprechstunden für Fördermitglieder: Terminkalender

Imkern lernen: Erfahre alles über Bienen

Bienen sind faszinierende Insekten! So ist es kein Wunder, dass sich vermehrt Interessierte finden, die das Imkern lernen und die Welt der Bienen entdecken möchten. Die fleißigen Honigproduzenten sind zu Tausenden in einem Bienenvolk organisiert. Jede einzelne Biene im Hofstaat geht pflichtbewusst ihrer Aufgabe nach. Die Arbeiterinnen und Drohnen dienen dem Ganzen und erfüllen gewissenhaft die ihnen zugewiesene und ihrem Lebensalter entsprechende Funktion. So beherbergt ein Bienenstock, in der Imkerfachsprache “Beute” genannt, ein äußerst komplexes, reibungslos funktionierendes System.

Imkerei und Bienenhaltung blicken auf eine jahrtausendealte Tradition zurück. Bereits die großen Kulturen in Ägypten und Mesopotamien wussten um die Vorzüge von Honig und Bienenwachs und nutzten diese als Nahrungs- und Heilmittel. In der heutigen Zeit gewinnen Themen wie Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Naturverbundenheit wieder stark an Bedeutung. Manche wollen auch die Biene retten. Auch zu diesem Thema lernst Du alles, was dafür wichtig ist.

Möchtest auch Du das Imkern lernen, bist Du bei der Prof. Ludwig Armbruster Imkerschule genau an der richtigen Adresse. Wir bieten Dir praxisnahe Imkerkurse für Anfänger, Einsteiger und Fortgeschrittene — online und vor Ort. Online Schnupperkurse Imkerei und Bienen retten dienen zum ersten Kennenlernen. Zahlreiche weitere Informationsangebote unterstützen Dich auf Deinem Weg. Buche jetzt und tauche mit uns in die beeindruckende Welt der Honigbienen ein!

Das Handwerk des Imkers verbindet Spaß mit Verantwortung

Honigbienen und Wildbienen sind in ihrer Existenz bedroht. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Die zunehmende Luft- und Umweltverschmutzung, der Einsatz von Pestiziden sowie Monokulturen in der Landwirtschaft führen weltweit zu einem starken Rückgang der Bienenpopulation. Als Bienenzüchter wirkst Du dieser Entwicklung entgegen und trägst aktiv zum Erhalt der Natur bei.

Imkern lernen heißt Verantwortung übernehmen! In unseren Kursen und Videos erfährst Du, worauf es bei der Bienenhaltung ankommt und wie Du einem Bienenvolk einen artgerechten Lebensraum bietest. Zudem klären wir Dich über die rechtlichen Rahmenbedingungen beim Imkern und der Haltung von Honigbienen auf.

Egal ob Einsteiger, Anfänger oder Fortgeschrittener — buche jetzt Deinen Kurs und besuche die Prof. Ludwig Armbruster Imkerschule.

Von der Pike auf: Imkerei für Einsteiger, Anfänger und Fortgeschrittene

Das Imkern lernen mit unserer Schule setzt sich aus einer Kombination aus Theorie und Praxis zusammen. Im Rahmen der Lehreinheiten geben wir Dir einen umfassenden Einblick in das Imkerhandwerk. Es ist uns ein Anliegen, unsere Kursteilnehmer bestens auf die Bienenzucht vorzubereiten und zu schulen. Denn nur wer sein Bienenvolk versteht, wird auch Freude am Imkern haben. Wer den Bienen eine natürliche Wohnstatt – eine Nisthilfe – bieten möchte, um dem Arterhalt zu dienen, erhält ebenfalls Antworten. Diese Art des Bienenschutzes heißt Darwinistische Bienenhaltung.

So geben wir Dir das notwendige Wissen an die Hand, Deinen Honigbienen ein artgemäßes Habitat zu bieten. Zudem erlernst Du die handwerklichen Feinheiten der Hobby-Imkerei und profitierst vom Fachwissen unserer Bienen- und Honig-Experten.

Imkern lernen kann jeder! Wir bieten spannende und informative Kurse für verschiedene Zielgruppen. Einsteiger und Anfänger lernen in unserer Imkerschule die Grundlagen der Bienenzucht. Auch für fortgeschrittene Hobby-Imker bieten wir ebenfalls Schulungen an. Für Profi-Imker veranstalten wir Konferenzen. Wer eine Imkerei aufbauen möchte kann ein professionelles Coaching und eine umfassende Jahresberatung bei Imkermeister Jürgen Binder buchen. Er bringt Dich mit den Fachleuten zusammen, die Du für Deine Entwicklung brauchst.
Auf folgende Online-Imkerkurse kannst Du Dich in unserer Imkerschule freuen:

Das erwartet Dich in unserer Imkerschule

In unseren Schulungsangeboten wirst Du Dich zunächst mit biologischen Aspekten der Biene auseinandersetzen. Wie ist ihr Körper aufgebaut? Wie pflanzen sich Bienen fort? Wie funktionieren Kommunikation und Orientierung im Bienenstock? Diese Fragestellungen machen Dich eingangs mit dem faszinierenden Wesen der Honigbiene vertraut.

Wenn Du mit uns das Imkern lernen möchtest, bereiten wir Dich auch auf den Kauf von eignen Bienenvölkern vor. Dabei geben wir Dir wichtige Informationen mit auf den Weg, die Du bei der Gründung eines Bienenstaates unbedingt beachten musst. Auch Empfehlungen bezüglich der Beuten- sowie Standortwahl werden im Rahmen unserer Imkerkurse ausgesprochen.

Selbstverständlich gehen wir auf die wichtigsten Arbeiten im Laufe des Bienenjahres ein und zeigen Dir an praktischen Beispielen, wie die Bienenzucht ein voller Erfolg wird. Darüber hinaus lernst Du Schritt für Schritt alles rund um die Ernte von Honig.

Die Imkerei erfordert Einsatz

Die Biodiversität und die Landwirtschaft sind auf den Imker und die von ihm betreuten Bienen angewiesen. Mit den Produkten von Honigbienen leisten wir einen essentiellen Beitrag zur Ernährungssouveränität, die landwirtschaftlichen Ernten werden verbessert und stabilisiert. Wenn Du das Imkern lernst, spielen daher Empathie und Respekt eine sehr große Rolle. Daher möchten wir unsere Kursteilnehmer dafür sensibilisieren, dass die Bienenhaltung durchaus mit Arbeit verbunden ist. Es genügt nicht, einen Schwarm Honigbienen im heimischen Garten auszusetzen und ihn sich selbst zu überlassen.

Eine fachkundige Betreuung ist das A und O. Werden Bienenvölker nicht artgerecht gehalten, entwickeln sie Krankheiten und sterben. Die Erreger werden an andere Bienenvölker weitergeben. Im Rahmen unserer Lehrgänge machen wir Dich fit für die Imkerei und bringen Dir einen respektvollen, pflichtbewussten Umgang mit den fleißigen Hautflüglern bei.

Wenn Du das Imkern lernen möchtest, bist Du bei uns bestens aufgehoben. Setze Dich gleich mit uns in Verbindung, um Dich zu Deiner neuen Leidenschaft beraten zu lassen!

Prof. Ludwig Armbruster Imkerschule: Tradition und Moderne

Unsere Imkerschule wurde am 17. November 2013 im Zuge des 3. Weimarer Bienensymposiums vom erfahrenen Imkermeister Jürgen Binder ins Leben gerufen. Unser Lehrangebot richtet sich an Personen, die das Imkerhandwerk erlernen oder ihr Wissen vertiefen möchten. Die Armbruster Imkerschule wurde von Anfang an in das imkerliche Netzwerk eingebunden. So wurde die Gründungsrede von Ekkehard Hülsmann, dem früheren Präsidenten des Deutschen Imkerbundes gehalten. Gleichwohl ist unsere Imkerschule unabhängig und keiner Organisation gegenüber verpflichtet.

Ludwig Armbruster — der Namenspatron unserer Einrichtung — gilt als einer der bedeutendsten Bienenkundler des 20. Jahrhunderts. Seine Forschungsergebnisse beeinflussen die Bienenzucht und Imkerei bis heute. Mit der Namensgebung würdigen wir den großen Bienenwissenschaftler Armbruster, dessen Wichtigkeit für unsere Zunft nicht hoch genug bewertet werden kann.

Du möchtest das Imkern lernen! Begnüge Dich nicht damit, vom Schwarm zu schwärmen. Werde aktiv und erkunde mit uns die atemberaubende Welt der Honigbienen. Buche jetzt Deinen Wunschkurs!