Prof. Ludwig Armbruster Imkerschule

Livekurs für Anfänger

Dies ist das Praxis Live Seminar am Bienenvolk, kursbegleitend zum Einsteiger und Anfängerkurs. Es werden anhand von Videos und Grafiken die wichtigen Handgriffe und Wissenswertes über Material und das Leben der Bienen anschaulich vermittelt.

250,00

inkl. MwSt.

Vorrätig

Die Teilnehmer-/innen des Jahreskurses erhalten eine Teilnehmerbescheinigung. Die Aufzeichnungen können jederzeit online abgerufen werden.

Der Kurs kann jederzeit begonnen werden. Sie können direkt auf unserer Seite streamen (siehe im roten Fußbereich unter “Meine Webinare”).

 

  1. Was tun im Mai: Funktion und Aufbau der Magazinbeute und ihre Einzelteile, Entwicklung der “Höhlen”, Bäume, verschiedener Beutenformen bis zum modernen Magazin, Brutraum, Absperrgitter, Honigraum – Brut im Honigraum, was tun?, Schwarmtrieb, was nun? – Zellenbrechen und andere Schwarm”verhinderungs”methoden, Honigräume – Waben, Mittelwände, Naturwabenbau – genaue Verwendung und Tricks, Die erste Honigernte – ist der Honig reif? – Reihenfolge der Honigräume
  2. Was tun im Juni: Ende des Schwarmtriebs – Der Brutraum beginnt, zu stagnieren – was tun?, Varroa im Blick – was tun, wenn ich Milben sehe?, Honigschleudern: Kleiner Schleuderraum und alle erforderlichen Geräte, Honig sieben und klären, Honig lagern, Hygiene im Schleuderraum
  3. Was tun im Juli: Ende der Saison – Abernten und Vermeidung von Räuberei, Verschiedene Methoden Honig zu ernten, Honig rühren – was ist zu beachten, Varroabehandlung – verschiedene Methoden – Beginn der Auffütterung und Aspekte für den Aufbau eines starken Brutnestes – wie sieht ein gesundes Brutnest aus?
  4. Was tun im November/Februar: Varroa – Viren – Fettkörper, Wie richte ich den Wintersitz im Angepassten Brutraum? Reicht das Futter?, Platz für den Winter vorbereiten, Erste Frühjahrskontrolle Ende Februar oder Anfang März – was tun?
  5. Was tun im März: Einstellen des Brutraumes auf die optimale Größe, Erweiterung des Brutraums – Wärmebilder – Wie funktioniert Reizfütterung, wann ist sie sinnvoll, Beurteilung eines schwachen, mittleren und starken Volkes
  6. Was tun im April: “Auswintern” des Volkes und seine Vorbereitung auf die Ernte, Aufsetzen des ersten Honigraumes – Futterwaben hinter dem Schied – Optionen und mögliche Schwierigkeiten, Beespace und Bautrupp – Funktion und Verwendung des Drohnenrahmens – was kann er uns erzählen

 

Terminplanung

 

Änderungen und Anpassungen vorbehalten.

Prof. Ludwig Armbruster Imkerschule, Copyright 2020

 

wie komme ich zum Kurs?