Prof. Ludwig Armbruster Imkerschule

Imkertag Region Alpenrhein 2021

Der Bienenzuchtverein Koblach-Meiningen in Kooperation mit der Prof. Ludwig Armbruster Imkerschule lädt zum „Imkertag Region Alpenrhein 2021“.

Inhalt:
Es werden die Betriebsweise im angepassten Brutraum, dessen grundsätzlichen Prinzipien und die Schlüsselfaktoren für die Auswinterung vermittelt. Weiters verstehen die Teilnehmer den Zusammenhang von Biene und Ökologie, als auch die Einflussfaktoren, die für die Zucht von hochwertigen Königinnen relevant sind und wie diese die Gesundheit des Bien beeinflussen.

50,0080,00

inkl. MwSt.

Auswahl zurücksetzen

Zielgruppe: Neu- und Jungimker, als auch erfahrene Imker die sich für die Betriebsweise im angepassten Brutraum interessieren.

Vortragende: Jürgen Binder, Lutz Eggert und Gerald Lindentaler
Wann: Samstag, 20. Februar 2021
Veranstaltungsort: OMICRON electronics GmbH, Oberes Ried 1, 6833 Klaus, Austria

Programm:
09:00 Uhr bis 10:15 Uhr Jürgen Binder: Imkern im angepassten Brutraum – wie geht’s?
10:45 Uhr bis 12:00 Uhr Jürgen Binder: Auswintern und Schwarmtrieb – die Schlüsselfaktoren
13:00 Uhr bis 14:15 Uhr Gerald Lindenthaler: Bienen und Apitherapie
14:45 Uhr bis 16:15 Uhr Lutz Eggert: Wie komme ich zu physiologisch hochwertigen Königinnen? – Anzuchtsystem – Begattungseinheit – Wirtschaftsvolk
16:45 Uhr bis 18:00 Uhr Lutz Eggert: Krankheitsfestigkeit des Volkes – Viren- und Varroatoleranz – Stressfreiheit

Programm als PDF

Teilnehmerzahl:
Die Veranstaltung findet als Präsenzveranstaltung mit Livestream statt. Die Präsenzteilnehmerzahl wird im Einklang mit der zu Veranstaltungsbeginn gültigen Corona-Schutzregelung kurzfristig festgelegt.

Es gibt drei Anmeldemöglichkeiten:
1. Anmeldung für die Präsenzveranstaltung (zunächst 20 Tickets im freien Verkauf, danach Warteliste). Teilnahmegebühr 80 Euro.
2. Anmeldung für den Livestream mit der Option an der Präsenzveranstaltung teilzunehmen (Warteliste). Teilnahmegebühr 50 Euro (zzgl. 30 Euro bei physischer Teilnahme).
3. Anmeldung für den Livestream. Teilnahmegebühr 50 Euro.