Veranstaltungskalender Übersicht

Alles im Blick. Die Veranstaltungen der Armbruster Imkerschule im Winterhalbjahr 2018

Hier geht's zum Aktuellen Gesamtprogramm 2018/2019 

Hier gehts zur Kalenderübersicht 2019

 

Slow and beautiful: Kultur Studienreise Rumänien

Bei dieser spannenden und erlebnisreichen Reise erkunden wir die zum größten Teil noch gepflegten landwirtschaftlichen und imkerlichen Produktionstechniken und Traditionen. Wir lernen nachhaltig wirtschaftende Bauern und Imker kennen, kommen dabei in Kontakt mit der ländlichen Bevölkerung, genießen die Herzlichkeit der Bewohner und besuchen Feste, Märkte und Imkereien. Dabei werden wir von zwei ortskundigen Imkern geführt.

 

Das genaue Programm wird im Januar 2019 bekanntgegeben.

 

Reisepreis 1.580 € im DZ, Einzelzimmerzuschlag 200 Euro

EarlyBee Rabatt 80 Euro bis zum 1. März 2019

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

 

Hier geht's zur Anmeldung

!beefit Lavanttal 2018/2019

Angeboten wird ein ganzjähriger Lehrgang in Bienenhaltung. Der Lehrgang umfasst ca. 28 Unterrichtsstunden, wovon ca. 6 Stunden Praxisarbeit an Bienen und Bienenvölkern ist. Der Kurs ist für Anfänger geeignet, biete aber auch viele neue und komplexe Informationen für langjährige Imker. Es wird nicht speziell auf ein Beutenmaß oder eine Bienenrasse hin unterrichtet. Die Lehrinhalte sind auf alle bestehenden Imkersysteme übertragbar. Im Kurs wird auch die naturnahe, ökologische Bienenhaltung thematisiert.
Referent: Imkermeister Jürgen Binder

Lavanttal, St. Margareten, Gasthaus Stoff

Termine: 20.10.2018; 8.3.2019; 12.4.2019; 28.6.2019; 26.7.2019

Unterrichtsdauer: 10:00 bis 17:00 Uhr

Kursgebühr 280 Euro. Der Kurs kann nur komplett gebucht werden. Anmeldung ab sofort

Hier geht's zur Anmeldung

Hier geht's zum Programm

!beefit Linz 2018/2019

Angeboten wird ein ganzjähriger Lehrgang in Bienenhaltung an 5 Unterrichtstagen über das Bienenjahr verteilt. Der Lehrgang umfasst ca. 28
Unterrichtsstunden, wovon ca. 6 Stunden Praxisarbeit an Bienen und Bienenvölkern ist. Der Kurs ist für Anfänger geeignet, biete aber auch viele neue und komplexe Informationen für langjährige Imker. Es wird nicht speziell auf ein Beutenmaß oder eine Bienenrasse hin unterrichtet. Die Lehrinhalte sind auf alle bestehenden Imkersysteme übertragbar. Im Kurs wird auch die naturnahe, ökologische Bienenhaltung thematisiert.
Referent: Imkermeister Jürgen Binder

Linz, Tagungshaus St. Magdalena

Termine: 19.10.2018; 13.3.2019; 5.4.2019; 12.7.2019; 27.7.2019

Unterrichtsdauer: 10:00 bis 17:00 Uhr

Kursgebühr 280 Euro. Der Kurs kann nur komplett gebucht werden. Anmeldung abs sofort.

Hier geht's zur Anmeldung

Hier geht's zum Programm

22.-23.11.2018 Oberteuringen (BaWü): Gut Imkern

Gut Imkern im Angepassten Brutraum

2-Tages Lehrgang mit Imkermeister Jürgen Binder

Uhrzeit: 10:00 bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Hotel + Restaurant Am Obstgarten e. K., Am Obstgarten 1, 88094 Oberteuringen-Bitzenhofen

www.am-obstgarten.de

Kursgebühr 120 Euro + Verpflegungspauschale des Tagungshauses ca 78 Euro, direkt im Hotel zu bezahlen.

Zimmer bitte direkt im Hotel buchen.

Hier geht's zum Programm

Hier geht's zur Anmeldung

10.-11.11.2018 Neumünster (SH): Gut Imkern

Gut Imkern im Angepassten Brutraum

Änderung: 2-Tages Lehrgang mit Bernhard Heuvel

Uhrzeit: 10:00 bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:  Kiek in!, Gartenstraße 32, 24534 Neumünster (https://www.kiek-in-nms.de)

Kursgebühr 120 Euro + Verpflegungspauschale des Tagungshauses ca 60 Euro, direkt im Kloster zu bezahlen.

Zimmer bitte direkt im Tagungshaus buchen.

Hier geht's zum Programm

Hier geht's zur Anmeldung

24.11.2018 Rednitzhembach (Bayern): In Memoriam Hans Beer

Tagesveranstaltung Gut Imkern im Angepassten Brutraum

mit Imkermeister Jürgen Binder

Uhrzeit: 9:00 bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Hotel Hembacher Hof, Rathausplatz 2, 91126 Rednitzhembach
www.hembacherhof.com

Veranstalter: Daniel Vogel und Armbruster Imkerschule

Kursgebühr 30 Euro

Hier geht's zum Programm

Hier geht's zur Anmeldung

!beefit Wippenham

Angeboten wird ein ganzjähriger Lehrgang in Bienenhaltung. Der Lehrgang umfasst ca. 28 Unterrichtsstunden, wovon ca. 6 Stunden Praxisarbeit an Bienen und Bienenvölkern ist. Der Kurs ist für Anfänger geeignet, biete aber auch viele neue und komplexe Informationen für langjährige Imker. Es wird nicht speziell auf ein Beutenmaß oder eine Bienenrasse hin unterrichtet. Die Lehrinhalte sind auf alle bestehenden Imkersysteme übertragbar. Im Kurs wird auch die naturnahe, ökologische Bienenhaltung thematisiert.
Referent: Imkermeister Jürgen Binder

Wippenham und Umgebung

Termine: Erster Termin Sonntag, 25. November 2018, weitere Termine: 16.2.2019; 6.4.2019; 13.7.2019; 14.7.2019

Veranstaltungsort:

Feiern am Hof, Fam. Elisabeth und Bernhard Kern, 4932 Kirchheim am Inn, Schacha 5

Kursgebühr 280 Euro. Der Kurs kann nur komplett gebucht werden. Anmeldung ab sofort

Hier geht's zur Anmeldung

Small and beautiful: Imker Kultur Studienreise Uganda, 4. bis 19. Januar 2019

Erstmals begeben wir uns auf eine außereuropäische Kultur Studienreise. Wir wählten Uganda, weil wir mit persönlichen Beziehungen zu diesem Land ein interessantes und unkonventionelles Programm ermöglichen können. Besucht werden nicht nur Imkereien sondern auch andere landwirtschaftliche Betriebszweige. Wir lernen dabei Land und Leute kennen und bewegen uns abseits der Touristenströme. Dies bringt viel Freud (und eventell auch manche Mühsal) mit sich. Die Erlebnisse werden sicher unvergesslich!

Geplant ist ein Besuch einer Fischzucht in Entebbe, von Tee Plantagen in Kampala, wir besuchen Nilfischer in Jinja, Kaffeebauern in Sipi Falls, Schaf und Rinderzüchtern in Moroto sowie den Nationalpark Kidepo Valley, wo wir soetwas wie eine „Safari“ Tour unternehmen.

Reiseleistungen: Economy Flug von Frankfurt/Main nach Entebbe und zurück, alle Bustransfers und Eintritte vor Ort, englischsprachige ortskundige Reiseführung, sämtliche Übernachtungen mit Halbpension, an 5 Tagen Vollpension. Die Reiseplanung wird von Jürgen Binder und Til Kreuels, der viele Jahre lang Entwicklungshelfer in Uganda war, durchgeführt. Es gibt ein Vorbereitungstreffen im Juli 2018.

Reisepreis: ca. 2.750 Euro im DZ, EZ Zuschlag 400 Euro. Early Bee Frühbucherrabatt: Bei Anmeldung bis zum 15. September 150 Euro Nachlass auf den DZ Preis.

NOCH 4 PLÄTZE FREI

Achtung: korrigierterr Termin und Reisepreis gegenüber dem gedruckten Prospekt

Bei dieser Reise sind wie bei allen Reisen der Armbruster Imkerschule Programmänderungen möglich und vorbehalten. Auch der Flugtermin kann sich entsprechend der Verfügbarkeit um einen Tag +/- verschieben.

Hier geht's zur Anmeldung

22. bis 25. Januar 2019 - Intensivkurs für Erwerbsimker und erfahrene Imker in Celle

Dies ist ein viertägiger Intensivkurs für erfahrene Imker mit Lutz Eggert, Bernhard Heuvel und Jürgen Binder.

Themen von Lutz Eggert: Königinnenzucht und Königinnenvermehrung: Zuchtziel VSH. Ausrichtung des Betriebes und der Betriebsweise auf reduzierte Varroabehandlung.

Themen von Bernhard Heuvel: Zweivolk-Betriebsweise, Betriebsorganisation, Schwarmtemperatur,

Themen von Jürgen Binder: Angepasster Brutraum, Betriebsplanung und Preisgestaltung.

Kursgebühr: 300 Euro

Hier geht's zur Anmeldung

Primavera: Malta und Sizilien vom 1.2. bis zum 10.2.2019

Eine Reise in den Frühling nach Malta und Sizilien

 

Das Frühjahr beginnt zeitig auf Malta und wir sind dabei. Malta und seine kleineren Schwesterninseln Gozo und Comino liegen südlich von Sizilien mitten im Mittelmeer. Der geographischen Lage ist nicht nur das milde, bienenfreundliche Klima geschuldet, sie bestimmte auch die lange und wechselvolle Geschichte des Archipels. Die ältesten Zeugnisse menschlicher Zivilisation stammen aus der Jungsteinzeit. Valetta, die Hauptstadt der Republik Malta, ist seit 1980 UNESCO-Weltkulturerbe und 2018 auch Kulturhauptstadt Europas. Auf der grünen Insel

Gozo halten viele Imker immer noch die lokale, der schwarzen Sizilianischen Biene verwandte Rasse.

 

Auf Gozo wandern wir über blühende Bienenweiden und besuchen einen Inselwinzer. Auf Malta lernen wir Sammy Cremona kennen, der 1800 Jahre alte Oliven über Stecklinge vermehrt und damit den zwischenzeitlich fast vergessenen Olivenanbau auf den maltesischen Inseln erneut ausbreitet. Der Südosten Siziliens weist viele Verwandtschaften zu Malta auf, wir suchen sie auf dem Acker, in der Küche, Architektur und auf den Kirchen-Altären.

 

1. Tag (Fr), 1.2. | Flug nach Malta, Übersetzen nach Gozo

 

2.–4. Tag (Sa–Mo), 2.2. | Gozo

 

5. Tag (Di), 5.2. | Übersetzen nach Malta | Im Lauf des Tages kehren wir auf die Hauptinsel Malta zurück und beziehen Quartier in der Inselhauptstadt Valetta. Zeit für eine erste Schnuppertour.

 

6. Tag (Mi), 6.2. | Neues Grün aus römischen Oliven Sammy Cremona, „Malta’s godfather of olive oil“, hat einen Traum. Er möchte Malta wieder begrünen und den zwischenzeitlich fast vergessenen Olivenanbau wieder beleben. Dazu vermehrt er 1800 Jahre alte, noch aus römischer Zeit stammende Olivenbäume über Stecklinge. Seine Frau Matty ist eine bekannte Autorin von Kochbüchern. Ob wir etwas von ihren kulinarischen Kreationen zu kosten kriegen?

 

7. Tag (Do), 7.2. | Valetta – Kulturhauptstadt Europas Hier konzentriert sich die Geschichte des Inselreichs in ihrer schönsten Form. Von der glanzvollen Epoche der Malteserritter erfahren wir bei einem Besuch in der St.-John’s-Co-Cathedral. Im Alltag fallen die Schuluniformen der Kinder, der Linksverkehr und die vielen Lottostände auf – ein Erbe der Briten. Wir können ja unser Glück versuchen. In der Küche zeigt sich glücklicherweise die Nähe zur größeren Nachbarinsel Sizilien.

 

8. Tag (Fr), 8.2. | Mit der Fähre nach Sizilien, mit der Bahn weiter nach Syrakus | Unser Tag beginnt früh mit einer Fährfahrt von Malta nach Sizilien. In Pozzallo gehen wir an Land und erkunden einige der berühmten Barockstädte, die seit 2002 auf der UNESCO-Welterbeliste stehen. Wir entdecken in Modica eine Schokoladenmanufaktur, die nach alten aztekischen Rezepten die göttlichen Bohnen verarbeitet. Dann besuchen wir das Castello di Donnafugata.

Baron Corrado V. Arezzo de Spuches ließ das Familienanwesen 1865 zu einem feudalen Sommersitz ausbauen und schloss das weit abgelegene Donnafugata an die Eisenbahnlinie Ragusa-Comiso an. Sollte der Fahrplan es uns gestatten, setzen wir von hier die Reise per Bahn nach Syrakus fort.

 

9. Tag (Sa), 9.2. | Syrakus, lebendige Antike

Aufwachen auf der Altstadthalbinsel Ortygia, vom Meer weht eine sanfte Brise. Nach einem entspannten Frühstück erkunden wir die fast autofreie Stadt zu Fuß, vielleicht zuerst mit einem Besuch des Marktes. Hinter barocken Fassaden (UNESCO-Welterbe) entdecken wir Schätze der Antike, im Dom z.B. einen fast vollständig erhaltenen Tempel aus griechischer Zeit.

 

10. Tag (So), 10.2. | Rückflug von Catania

Mit einem Picknick eingedeckt machen wir uns auf den Weg nach Pantalica. Die faszinierende Schluchtenlandschaft steht unter Naturschutz. Tausende sikulische Felsgräber der Bronzezeit perforieren die Felswände wie Bienenwaben, die UNESCO hat das einzigartige Natur-Kultur-Ensemble zum Welterbe erklärt. Anschließend geht es zum Flughafen Catania und mit einem letzten Blick zurück auf den Ätna schweben wir Deutschland entgegen.

 

Reiseleistungen: Flüge München – Malta und Catania – München, Schiff Malta – Pozzallo, 9 Übernachtungen mit Halbpension, 4 Tage Vollpension, alle Eintritte und Transfers, Reiseleitung durch Peter Amann und Jürgen Binder. Teilnehmerzahl: 8 bis 25 Personen

 

Reisepreis: 2.000 € im DZ, EZ Zuschlag 350 €.

Early-Bee-Rabatt bei Anmeldung bis zum 1.12.2018: 160 € Rabatt auf den DZ-Preis. Anmeldeschluss ist der 31.12.2018.

 

Hier geht’s zur Anmeldung

!beefit Salzburg 2019

Angeboten wird ein ganzjähriger Lehrgang in Bienenhaltung. Der Lehrgang umfasst ca. 28 Unterrichtsstunden, wovon ca. 6 Stunden Praxisarbeit an Bienen und Bienenvölkern ist. Der Kurs ist für Anfänger geeignet, biete aber auch viele neue und komplexe Informationen für langjährige Imker. Es wird nicht speziell auf ein Beutenmaß oder eine Bienenrasse hin unterrichtet. Die Lehrinhalte sind auf alle bestehenden Imkersysteme übertragbar. Im Kurs wird auch die naturnahe, ökologische Bienenhaltung thematisiert.
Referent: Imkermeister Jürgen Binder

Salzburg

Termine: 9.3.2019; 23.3.2019; 28.4.2019; 29.6.2019; NN.

Kursgebühr 280 Euro. Der Kurs kann nur komplett gebucht werden. Anmeldung ab sofort

Hier geht's zur Anmeldung

Hier geht's zum Programm

!beefit Wien 2019

Angeboten wird ein ganzjähriger Lehrgang in Bienenhaltung. Der Lehrgang umfasst ca. 28 Unterrichtsstunden, wovon ca. 6 Stunden Praxisarbeit an Bienen und Bienenvölkern ist. Der Kurs ist für Anfänger geeignet, biete aber auch viele neue und komplexe Informationen für langjährige Imker.
Es wird nicht speziell auf ein Beutenmaß oder eine Bienenrasse hin unterrichtet. Die Lehrinhalte sind auf alle bestehenden Imkersysteme übertragbar. Im Kurs wird auch die naturnahe, ökologische Bienenhaltung thematisiert.
Referent: Imkermeister Jürgen Binder.

Wien, Imkerschule Wien.

Termine: 10.3.2019;31.3.2019; 14.4.2019; 30.6.2019; 28.7.2019
Kursgebühr 280 Euro. Der Kurs kann nur komplett gebucht werden. Anmeldung ab sofort.

https://imkerschule-wien.at/produkt/bfw19-beefit-wien-2019/

Hier geht's zum Programm

!beefit Mellau (Bregenzerwald) 2019

Angeboten wird ein ganzjähriger Lehrgang in Bienenhaltung. Der Lehrgang umfasst ca. 28 Unterrichtsstunden, wovon ca. 6 Stunden Praxisarbeit an Bienen und Bienenvölkern ist. Der Kurs ist für Anfänger geeignet, biete aber auch viele neue und komplexe Informationen für langjährige Imker. Es wird nicht speziell auf ein Beutenmaß oder eine Bienenrasse hin unterrichtet. Die Lehrinhalte sind auf alle bestehenden Imkersysteme übertragbar. Im Kurs wird auch die naturnahe, ökologische Bienenhaltung thematisiert.
Referent: Imkermeister Jürgen Binder

Mellau im Bregenzerwald

Termine: Erster Termin Sonntag, 17. Februar 2019, dann weitere Termine: 24.3.2019; 30.3.2019; 7.4.2019; 21.7.2019

Veranstaltungsort: Hotel Bären, Platz 66, 6881 Mellau, Österreich, Tel. +43 5518 2207, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kursgebühr 280 Euro. Der Kurs kann nur komplett gebucht werden. Anmeldung ab sofort

Hier geht's zur Anmeldung

Zuchtkurs mit Lutz Eggert 14.-16. Juni 2019 in Jena

Vermehrung und Zucht in Theorie und Praxis, Krankheitsbilder im Brutnest erkennen, Kriterien einer varroatoleranten Zucht und wie ich sie umsetzen kann.

Der Lehrgang ist ein Grundlagenlehrgang. Es werden neben den verschiedenen Methoden zur Zellenproduktion auch die Befüllung und Pflege der unterschiedlichen Begattungseinheiten diskutiert und geübt. Ein besonderer Schwerpunkt neben den praktischen Übungen liegt im Erkennen von Brutbildern. Wir lernen die Qualität der Brutbilder zu beurteilen und Krankheitsbilder bereits im Anfangsstadium zu erkennen. Es werden theoretische und praktische Kenntnisse über Zucht, Auslese und Selektiion vermittelt.

Dieser Lehrgang ist für imkerliche Anfänger nicht geeignet. Mindestvoraussetzung 5 Jahre Bienehaltung. Teilnehmerzahl maximal 30 Personen.

Veranstaltungsort: Burgauerweg 18, 07743 Jena. Kursleiter: Lutz Eggert.

Hotelempfehlung: Best Western Jena, Rudolstädter Strasse 22, 07745 Jena. Tel.: 03641-660.

Unterrichtszeit:

14.6.2019 17:00 bis 21:00 Uhr

15.6.2019 9:00 bis 18:00 Uhr

16.6.2019 9:00 bis 14:00 Uhr

Kursgebühr 250 Euro.

Hier geht's zur Anmeldung

Zuchtkurs mit Lutz Eggert 21.-23. Juni 2019 in Paderborn

Vermehrung und Zucht in Theorie und Praxis, Krankheitsbilder im Brutnest erkennen, Kriterien einer varroatoleranten Zucht und wie ich sie umsetzen kann.

Der Lehrgang ist ein Grundlagenlehrgang. Es werden neben den verschiedenen Methoden zur Zellenproduktion auch die Befüllung und Pflege der unterschiedlichen Begattungseinheiten diskutiert und geübt. Ein besonderer Schwerpunkt neben den praktischen Übungen liegt im Erkennen von Brutbildern. Wir lernen die Qualität der Brutbilder zu beurteilen und Krankheitsbilder bereits im Anfangsstadium zu erkennen. Es werden theoretische und praktische Kenntnisse über Zucht, Auslese und Selektiion vermittelt.

Dieser Lehrgang ist für imkerliche Anfänger nicht geeignet. Mindestvoraussetzung 5 Jahre Bienehaltung. Teilnehmerzahl maximal 30 Personen.

Veranstaltungsort: Wird noch bekanntgegeben. Kursleiter: Lutz Eggert.

Hotelempfehlung: Wird noch bekanntgegeben.

Unterrichtszeit:

21.6.2019 17:00 bis 21:00 Uhr

22.6.2019 9:00 bis 18:00 Uhr

23.6.2019 9:00 bis 14:00 Uhr

Kursgebühr 250 Euro.

Hier geht's zur Anmeldung

Zuchtkurs mit Lutz Eggert 5.-7. Juli 2019 in Gilgenberg (Österreich)

Vermehrung und Zucht in Theorie und Praxis, Krankheitsbilder im Brutnest erkennen, Kriterien einer varroatoleranten Zucht und wie ich sie umsetzen kann.

Der Lehrgang ist ein Grundlagenlehrgang. Es werden neben den verschiedenen Methoden zur Zellenproduktion auch die Befüllung und Pflege der unterschiedlichen Begattungseinheiten diskutiert und geübt. Ein besonderer Schwerpunkt neben den praktischen Übungen liegt im Erkennen von Brutbildern. Wir lernen die Qualität der Brutbilder zu beurteilen und Krankheitsbilder bereits im Anfangsstadium zu erkennen. Es werden theoretische und praktische Kenntnisse über Zucht, Auslese und Selektiion vermittelt.

Dieser Lehrgang ist für imkerliche Anfänger nicht geeignet. Mindestvoraussetzung 5 Jahre Bienehaltung. Teilnehmerzahl maximal 30 Personen.

Veranstaltungsort: Wird noch bekanntgegeben.

Hotelempfehlung: Wird noch bekanntgegeben.

Unterrichtszeit:

5.7.2019 17:00 bis 21:00 Uhr

6.7.2019 9:00 bis 18:00 Uhr

7.7.2019 9:00 bis 14:00 Uhr

Kursgebühr 250 Euro.

Hier geht's zur Anmeldung

4. Profilehrgang

Lehrgang "Von der Hobbyimkerei zur Berufsimkerei"

Der Lehrgang ist für Imker, die aus ihrem Hobby einen Beruf machen wollen und für Nebenerwerbs imker, die sich komprimiert mit allen relevanten Fragen der Betriebsverbesserung befassen möchten. Der Lehrgang befähigt zu einer professionellen Herangehensweise, den eigenen Betrieb erfolgreich aufzubauen und vermittelt die notwendigen Kernkompetenzen aus der Praxis. Es werden für jedes Themengebiet Spezialisten und langjährige Praktiker mit einschlägiger Erfahrung zu den Themengebieten als Referenten eingeladen. Am Ende des Lehrgangs trägt jeder Teilnehmer seine Lehrgangsarbeit vor, sie wird gemeinsam ausgewertet.

Der Profilehrgang findet in verschiedenen Tagungshäusern in Deutschland und Österreich statt. Lehrgangssprache ist Deutsch. Der Lehrgang steht auch Imkerinteressenten aus der Schweiz , Lichtenstein und Südtirol offen.

Zum 4. Profilehrgang werden 32 Kurstage angeboten.

Termine:

21.-24.10.2019 Donaueschingen (4)

12.-17.11.2019 Weimar (6)

02.-05.01.2019 Bodenseegebiet (4)

08.-10.04.2020 Kirchberg an der Jagst (3)

03.-05.07.2020 Schwarzwald (3)

03.-11.10.2020 Studienfahrt Frankreich/Spanien (9)

20.-22.10.2020 Donaueschingen (3)

Unterrichtszeit täglich in der Regel von 8:00 bis 18:00 Uhr die 4. Lehreinheit ist eine Praxislehreinheit Anpassung des Brutraumes im Frühjahr-Auswintern, die 5. Lehreinheit ist eine Praxiseinheit mit Schwerpunkt Waldtracht.

Von den 32 Lehrgangstagen werden ca. 15-20 Tage von verschiedenen, erfolgreich praktizierenden Imkermeistern oder Bienenwissenschaftlern abgehalten, so daß das ganze Kompetenzspektrum abgedeckt wird. Das tagesgenaue Ablaufprogramm wird bei Kursbeginn bekanntgegeben. Zur Orientierung dienen die Programme des 2. Profilehrgangs, die auf der Webseite eingesehen werden können.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 3.500 Euro zzgl 19% MwSt. (100 Euro pro Kurstag zzgl Kosten bei Studienreise). Der Kurs kann nur komplett gebucht werden. Ratenzahlung ist nach Absprache möglich. Maximale Teilnehmerzahl 40 Personen. In der Kursgebühr ist die Studienreise enthalten.

Hier geht's zur Anmeldung

Hier gehts zur Imkerei

 

Armbruster Imkerschule | Lise-Meitner-Straße 4 | 74523 Schwäbisch Hall | sekretariat@armbruster-imkerschule.de | +49 (170) 1 85 74 24